Studienfinanzierung plus Trainingsprogramm der Deutschen Bildung

Auch wenn die (duale) Ausbildung im öffentlichen Dienst meist gut bezahlt wird, müssen dennoch zum Beispiel angehende Lehrer oder Juristen ein Studium selbst bezahlen. Das kann einerseits mithilfe eines Stipendiums oder mit Bafög finanziert werden. Daneben gibt es aber auch eine weitere Alternative aus Deutschland: Die Studienfinanzierung mit inkludiertem Trainingsprogramm der Deutschen Bildung.

Seit über zehn Jahren bietet die Deutsche Bildung die flexible Studienfinanzierung für Studenten aller Fachrichtungen an – auch für Auslandsstudiengänge und Auslandssemester.

Vorteile

Profitiere neben der Studienfinanzierung von dem dazugehörigen Trainingsprogramm WissenPlus. WissenPlus bietet dir erstklassige Soft-Skill-Trainings, Beratung und Coaching – vom Studium bis in die ersten Berufsjahre. Die Studienfinanzierung zahlst du erst dann zurück, wenn du Geld verdienst – anteilig von deinem späteren Einkommen. So bleibst du frei bei deinen beruflichen und privaten Plänen.

Studienfinanzierung plus Trainingsprogramm

Du kannst je nach angestrebtem Abschluss folgende maximale Fördersumme beantragen:

  • bis zu 15.000 € für dein Bachelor-Studium
  • bis zu 25.000 € für dein Master-Studium
  • bis zu 30.000 € für dein MBA oder deine Promotion 

Die Auszahlung erfolgt flexibel ganz nach deinem Bedarf: monatliche Beträge zur Deckung der Lebenshaltungskosten oder jährliche Auszahlungen z.B. zur Zahlung der Studiengebühren oder auch Einmalzahlungen z.B. für Arbeitsmittel wie Notebook oder Reisekosten zu deinem Auslandssemester.


Du bekommst mehr als nur Geld

Begleitend zur Studienfinanzierung läuft das praxisbezogene Trainingsprogramm WissenPlus für ein reibungsloses Studium, einen erfolgreichen Berufseinstieg und gelungene erste Berufsjahre. WissenPlus im Überblick:

  • Phasengerechte Soft-Skill-Trainings zu Themen wie Lerntechniken, Stressmanagement, Bewerbung, Projektmanagement, Führung und viele mehr begleiten dich vom Studium bis in die ersten Berufsjahre hinein – auch als Webinar
  • Intensive, individuelle Bewerbungsberatungen für Praktika und Einstiegsjobs erhöhen deine Erfolgschancen
  • Passgenaue Coaching-Angebote, eLearning und persönliche Beratung
  • Hilfreiches Netzwerk zu Studenten und Arbeitgebern 

Muss die Studienfinanzierung zurückgezahlt werden?

Die Studienfinanzierung mit inkludiertem Trainingsprogramm WissenPlus ist kein Stipendium, sondern wird später zurückgezahlt. Anders als bei einem Studienkredit wird nicht ab Tag X eine bestimmte Summe fällig, sondern die Rückzahlung erfolgt erst nach erfolgreichem Berufseinstieg und anteilig  vom späteren Einkommen. Je nach Fördersumme wird bei Vertragsabschluss festgelegt, welchen Anteil (zwischen drei  und zehn Prozent) von deinem zukünftigen Bruttoeinkommen du nach deinem Berufseinstieg wie lange (über drei bis maximal zehn Jahre) zurückzahlst.

Ob du mehr, ungefähr genauso viel oder weniger zurückzahlst als du erhalten hast, hängt von der Höhe deines Einkommens in der vereinbarten Rückzahlung ab. Es ist also möglich, dass du so bei einem guten bis sehr guten Einkommen mehr zurückzahlst als die Summe, die du erhalten hast. Dass die Rückzahlung aber konsequent an das tatsächlich vorhandene Einkommen gebunden ist, bietet dir viele Absicherungen und Vorteile, für die die Deutsche Bildung in den vergangenen Jahren im Studienkredittest immer wieder mit Spitzenbewertungen vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) ausgezeichnet wurde.

Deine Absicherungsmechanismen

Bei einem geringeren Einkommen hast du die Sicherheit, dir die Rückzahlung trotzdem leisten zu können und nicht in der Überschuldungsfalle zu landen. Außerdem lässt die Rückzahlung Freiheiten bei beruflichen und privaten Lebensentscheidungen:

  • Mindestbruttoeinkommen von 1.500 €
  • Deckelung durch festgelegtes Maximaleinkommen
  • Allgemeiner Zeitpuffer von 24 Monaten z.B. für die Jobsuche
  • Aufschub der Rückzahlung bei weiterführendem Studium / Referendariat / Volontariat
  • Aufschub der Rückzahlung bei Mutterschutz und Elternzeit
  • Absicherung bei dauerhafter Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit
  • Gut zu wissen: Bis zum Ende der Rückzahlung hast du vollen Zugriff auf das Trainingsprogramm WissenPlus. Und: Mit Hilfe deiner Rückzahlung werden zukünftig wieder neue Studenten gefördert.


Deine Chance für ein Studium im Überblick

Wichtige Infos und Voraussetzungen für deine Bewerbung bei der Deutschen Bildung

  • Alle Studienfächer und Abschlüsse (BA, MA, MBA / Promotion) können gefördert werden
  • Die Studienfinanzierung wird unabhängig vom Einkommen deiner Eltern gewährt
  • Es sind keine Bürgen oder Sicherheiten notwendig
  • Wichtig ist:
    • Du bist volljährig
    • Du hast deine Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder Österreich oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben
    • Du hast eine hohe Studienmotivation und bist sicher, das passende Studium gefunden zu haben
    • Du bist zugelassen / eingeschrieben an einer staatlich anerkannten Hochschule oder vergleichbarer Hochschule im Ausland (mindestens mit vorläufiger Zusage)
    • Du hast keinen negativen Schufa-Eintrag
  • Der Online-Bewerbungsprozess bei der Deutschen Bildung ist ganzjährig und zu jeder Zeit in deinem Studium möglich. Bitte halte dazu bereit:
    • Beidseitige Kopie deines Personalausweises
    • Tabellarischen Lebenslauf
    • Zusage für deinen Studienplatz oder die Immatrikulationsbescheinigung, falls du schon im Studium bist
    • Kopie Abiturzeugnis oder vergleichbares Zeugnis
    • Aktuelle Leistungsnachweise deines Studiums (Notenspiegel, Notenliste, Scheine, ggf. Zwischenzeugnisse oder Zeugnis eines schon abgeschlossenen Studienabschnitts)
    • Praktikumszeugnisse (falls vorhanden)
    • Prüfungsordnung oder Studienverlaufsplan (Auflistung aller Module und Prüfungen, die du in deinem Studium absolvieren musst)